7 Tipps zum Bart schneiden

7 Tipps zum Bart schneiden

Im heutigen Charlemagne Premium Blog werden wir auf 7 Tipps zum Bart schneiden eingehen. Wie schon das eine oder andere Mal in der Vergangenheit berichtet, gibt es verschiedenste Wege die zum Ziel führen. Ob das Trimmes deines Bartes, Konturen rasieren oder auch das „einfache“ in Form bringen des Gesichtshaares.

 

Um auch deinen Weg dahin zu ebnen gehen wir zunächst auf das Bart schneiden mit Hilfe eines elektrischen Rasierer ein.

 

Die elektrischen Bartschneider, auch Barttrimmer genannt

Es ist soweit, du hast deinen Bart wachsen lassen und stehst nun vor dem Moment, indem du dich fragst was du mit dieser Pracht anstellen sollst. Im ersten Schritt, ist es von großem Nutzen zunächst die Länge deines Bartes zu bestimmen. Insbesondere wenn du einen 3-Tage Bart trägst, ist die Länge im wahrsten Sinne des Wortes ausschlaggebend. Ein elektrischer Bartschneider, auch Trimmer genannt, wird dir beim Bart schneiden das perfekte Werkzeug sein. Dabei wird dein Haar mittels variablem Aufsatz im trockenen Zustand auf die zuvor eingestellte Länge gestutzt. Durch den Aufsatz und das mehrfache Gleiten über dein Gesicht, wird jedes Barthaar erfasst und dein gewünschtes Bartstyling in die Wege geleitet.

7 Tipps zum Bart schneiden

Die Bartschere

 

Solltest du deinen Bart nicht schneiden wollen, weil du dein Haar lang bevorzugst, kommt die Bartschere zum Einsatz. Sie ist insbesondere dazu gedacht einzelne Bartpartien auf eine gewünschte Länge zu kürzen. Im Bereich eines gepflegten Schnauzbartes ist ihre Anwendung absolut unerlässlich. Schließlich gibt es nicht umsonst im Volksmund die bekannte Rotzbremse und einen edlen Moustache. Durch die feinen Spitzen der Bartschere erreichst du auch schwer zugängliche Stellen deines Gesichtes, wie die Haare direkt unter deiner Nase. Auch vereinzelte Haare die sich nur schwer bändigen lassen, eliminiert sie problemlos mit einem kurzen „schnipp schnapp“. Einen spannenden Beitrag dazu findest du natürlich in unserem Blog.

 

Nachdem du nun also deinen Bart, egal ob kurz oder lang erfolgreich auf Länge gekürzt hast heißt es nun „Konturen in Form bringen“. 

 

Das Rasiermesser. Bart schneiden wie die Profis

 

Die Konturen deines Stylings werden beim Bart schneiden mit Hilfe eines Rasiermessers wunderbar und sauber in Form gebracht. Der Markt bietet dazu zwei Arten von Rasiermessern. Zum einen das Rasiermesser mit Wechselklinge. Wie der Name bereits vermuten lässt, kann bei dieser Variante das Rasiermesser getauscht werden. Insbesondere für Anfänger aber auch für den alltäglichen mitunter gewerblichen Gebrauch ist ein solches Messer die richtige Wahl. Ein Rasiermesser mit fester Klinge hat hingegen die Eigenschaft, dass es regelmäßig auf einem sogenannten Streichriemen abgeledert werden muss um seine Schärfe nicht zu verlieren. Beide Werkzeuge haben ihre ganz besonderen Vor- und Nachteile. Wichtig ist, womit dein Umgang am besten ist. Da wir sicher dein Interesse für das Thema wecken konnten, bist du mit diesem Blogeintrag auf dem richtigen Weg Informationen zu bekommen.

7 Tipps zum Bart schneiden

Rasierseife, nicht nur ein Gleitfilm

 

Zum Bart schneiden mit dem Rasiermesser, gehört natürlich ein wichtiges Hilfsmittel. Richtig. Die Rasierseife. Richtig aufgeschlagen, entwickelt sie den optimalen Gleitfilm zwischen deiner Haut und der Messerklinge. So werden die Barthaare direkt an der Hautoberfläche abgeschnitten. Das Resultat ist eine extrem saubere Hautoberfläche, die wie erwähnt, besonders deine Konturen akkurat erscheinen lässt.

 

Hilfsmittel die der Markt bietet

 

Um beim Bart schneiden möglichst fehler- und umstandsfrei zu gestalten, bietet der aktuelle Weltmarkt verschiedenste Hilfsmittel. Insbesondere aus dem asiatischen Raum versandt, macht sich hier zu Lande, um nur ein Beispiel zu nennen, die Rasierschablone breit. Ein durchaus lustiges Produkt, was mitunter aber mehr verspricht als es halten kann. Diverse in der Schablone vorhandene Werkzeuge, sollen neben dem Schnittergebnis auch Einfluss auf die anschließende Pflege nehmen können. Lasse dich an dieser Stelle nicht Lumpen. Wie du wirklich nach dem Trimming mit deinen Gesichtshaaren umgehen musst, werden wir dir nun zeigen.

 

Was nach dem Bart schneiden zu tun ist

 

Weil du nun das Bart schneiden abgeschlossen hast, heißt es Pflege. Ob Bartöl, um dein Haar weniger widerspenstig und seidig glänzend erscheinen zu lassen oder ein Styling was es mittels Pomade oder gar Beardwax in sich hat. Das Schneiden des Haares ist immer eine besondere Belastung für Haar und Haut. Es ist also ein Muss, neben dem Bart schneiden auch gewisse Produkte zur Hand zu nehmen, die deinem Haar helfen können das Prozedere möglichst einfach „wegzustecken.“ Das selbe gilt für deine Haut. Cremes, Öle und unzählige andere Produkte können deiner Haut die entzogene Feuchtigkeit wiedergeben, die sie braucht.

 

Zu guter Letzt, die Abschlusspolitur

 

Ist dein Haar nach dem Bart schneiden ordentlich gestutzt und balsamiert, will es natürlich in Form gebracht werden. Kämme deinen Bart mit Hilfe einer Bartbürste oder mit Hilfe eines Bartkamms. Die zuvor eingebrachten Pflegestoffe werden durch das Bürsten und Kämmen besonders tief in dein Barthaar eingebracht und können so auch an der Wurzel ihre volle Wirkung entfalten. Zudem pflegen sie zusätzlich deine Gesichtshaut. Doppelte Punktzahl, an dieser Stelle. 

7 Tipps zum Bart schneiden

 

Wie bereits zu Beginn festgehalten hast du erfahren, dass das Bart schneiden aber auch die Pflege viele Gesichter hat. Wenn du deine Barthaare wachsen lässt, führt kein Weg um eine Kombination einiger Methoden herum, um einen Bart so erscheinen zu lassen, wie du es beabsichtigst. Sicher, ein Almöhi muss sich nicht sonderlich um sein Gesichtshaar kümmern. Das Scheren lässt er lieber seinen Schafen zu Teil werden. Als ordentlicher Stadtbursche jedoch, stellst du andere Kriterien an dein Aussehen. Um auch diesen weiterhin gerecht zu werden, findest du wie immer passende Pflegeprodukte und das Material zum Beard Grooming in unserem Charlemagne Premium Shop, denn:

 

„A healthy and well groomed beard is important for a real man, that's why we offer everything you need to keep yours doing so.“

 

Als Barbiere mit insgesamt über 20 Jahren Erfahrung im Handwerk waren wir auf der Suche nach Styling & Pflege Produkten, die uns 100%ig überzeugten. Es gab zwar einige gute Produkte auf dem Markt, aber keine, die uns wirklich rundherum das gaben, was wir brauchten. Nach einigen Überlegungen entschlossen wir dann 2014, dass wir unsere eigene Serie entwickeln wollen. Zwei Jahre nutzten wir jeden Abend nach der Arbeit im Barbershop jede freie Minute, um in unserem Keller an der Entwicklung den Rezepturen zu feilen. Was die Inhaltsstoffe anging war das Beste gerade gut genug für uns. Wir kauften die besten verfügbaren Jojobaöle in Marokko, und Arganöl aus Italien.

 

Nach zwei Jahren und etlichen Versuchen Stand unsere erste Produktreihe, mit der wir seither unsere Kunden begeistern – wir denken 98% Positive Rezensionen sprechen für sich. Diese wurde seit dem offiziellen Start in 2016 natürlich kontinuierlich weiterentwickelt. Das ist nur einer der Gründe, warum Charlemagne Premium Produkte in den letzten Jahren nicht nur einen, sondern mehrere Vergleichstests gewinnen konnte.

 

Alle unsere Produkte findest du natürlich hier in unserem Online Store. Für jegliche Fragen zu unseren Produkten sind wir jederzeit für euch unter info@charlemagne-premium.com erreichbar.

 

Leave a comment