5 Tipps und Tricks zum Rasiermesser schärfen

5 Tipps und Tricks zum Rasiermesser schärfen

Wer kennt es nicht, im Zuge der täglichen Rasur nutzt sich die scharfe Klinge des Rasiermessers stetig ab, bis irgendwann der Zeitpunkt erreicht ist, an dem die Klinge nicht mehr das gewünschte Resultat erbringt und abstumpft. Dieser Moment während der Rasur ist zum Teil nicht nur schmerzhaft für die Person an der das Messer angewandt wird,  denn ein stumpfes Messer rupft die Barthaare vielmehr aus, als diese zu schneiden, sondern führt auch unweigerlich zu einem schlechten Ergebnis bei einer Rasur.

Doch wie kannst du diesem Sachverhalt entgegen wirken? Mit den folgenden 5 Kniffen, werden wir dir erläutern, wie du dein Rasiermesser schärfen und somit stetig tolle Ergebnisse mit deinem Werkzeug erzielen kannst.

Das Rasiermesser

Wir leben in der spannenden Zeit, um beobachten zu können wie alles um uns herum nicht nur den technischen Fortschritt erfährt, sondern auch bisweilen gut funktionierende Produkte stetig verbessert werden. Dinge die eigentlich ihren Zweck stets erfüllt haben. Oftmals führt dieser Fortschritt unweigerlich zum Ursprung und dem klassischen Stil die dieser Ursprung eines Gegenstandes mit sich trägt. Ähnlich verhält es sich bei dem Rasiermesser, so ist es doch in Teilen funktionaler als ein 0815 Dreiklingen-Rasierer, insbesondere wenn es um den Konturenschnitt geht.

Der Markt bietet dazu verschiedenste Ausführungen von Messern.

Rasiermesser werden mit einer Wechselklinge, die im Volksmund sogenannte Shavette oder aber fester Vollmetallklinge angeboten. Da ein Austausch der Klinge bei Wechselklingenmessern hinfällig ist, werden wir im Folgenden das Messer mit Vollmetallklinge behandeln, denn ein solches Rasiermesser zu schärfen ist eine ganz besondere Disziplin.

Das Messer Abledern

Um die stetige Schärfe deines Rasiermesser zu gewährleisten, ist es notwendig dein Werkzeug regelmäßig abzuledern. In der Regel sollte dies vor jeder Rasur geschehen und ist kein Hexenwerk. Du benötigst, wie der Name bereits vermuten lässt einen Streichriemen aus Leder. Ein essenzielles Hilfsmittel zum Rasiermesser schärfen. Das Netz ist voller wirklich hilfreicher Anleitungen. Hier sagen Bilder oder in diesem Fall meist Videos mehr als 1000 Worte. Die richtige Technik, findest du nach dem Input der Theorie natürlich wie immer im Leben, nur durch Übung.

5 Tipps und Tricks zum Rasiermesser schärfen

Schärfen, durch den Profi?

Wie bereits in der Einleitung angerissen, stumpft auch das beste Rasiermesser irgendwann ab. Wenn dieser Tag gekommen ist, ist eine besondere Behandlung erforderlich. Dazu wird das Messer nachgeschliffen.

Eine Aufgabe, die durchaus einem Profi zuteil werden sollte, insofern du nicht affin in dieser Technik bist. Ein schlecht ausgeführter Schliff deines Messers bringt meistens ein weniger gutes Ergebnis mit sich, als es vor dem Schliff bereits war. An der Stelle solltest du auch bedenken, dass die Investition in einen Profischliff meist weitaus günstiger ist als der emotionale wie auch Geldwert deines Messers den du verlierst insofern du auf gut deutsch „ins Klo greifst“. Einen guten Schliff deines Messers kannst du schon ab 10-15€ bekommen. An dieser Stelle empfehlen wir dir die Gelben Seiten um fündig zu werden.

Rasiermesser schärfen – kann ich das auch?

Nein, verstehe uns nicht falsch, durchaus kann man diese Prozedur mit ein wenig handwerklichem Geschick und der notwendigen Übung auch selbst ausführen. Wie erwähnt das Stichwort lautet Übung. Wie in fast jeder Situation im Leben lässt sich auch hier Opas Lieblingsfloskel anbringen: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Falls du dir zutraust dein Rasiermesser zu schärfen, solltest du dir zunächst bewusst sein, dass beim Rasiermesser schärfen nicht nur die Technik, sondern auch das Material der Klinge in Bezug zum Equipment zum Rasiermesser schärfen ausschlaggebend ist. Am besten ist es, wenn du in deiner Übungsphase einem Profi über die Schultern schauen darfst. So kannst du sicher sein, selbst auch tolle Ergebnisse erzielen zu können.

Selbst ist der Mann!

Neben den Erfahrungswerten, die dir ein Profi vermitteln kann, gibt es etliche Techniken und Wege zu dem gewünschten Ziel. Das Worldwide Web ist schier überflutet von Anleitungen und Tutorials. Unserer Meinung nach ergibt es Sinn sich zunächst an einem, verhältnismäßig günstigem Einstiegsmesser zu versuchen, um die richtige Schleiftechnik beim Rasiermesser schärfen zu erlernen. Helfen können dir dabei verschiedenste Videoclips im Netz, die als Anleitung fungieren können, um deine Technik und somit auch deinen eigenen Weg zur scharfen Klinge zu finden.

Grundsätzlich kann man zum notwendigen Equipment zum Rasiermesser schärfen sagen, dass der Schliff in verschiedenen Abstufungen absolviert wird.

Du brauchst dazu gewässerte Schleifsteine mit einer Körnung von 800-2000. Diese Körnung wird in Bezug zum Messerschliff eines Rasiermessers als eher grob angesehen und dienen dazu das Messer bzw. dessen Schneide grundlegend in die richtige Form zu bewegen. Kleinere unebenheiten und Haarrisse werden ausgemerzt und die Klinge für den nächsten Schleifgrad des Messers vorbereitet.

5 Tipps und Tricks zum Rasiermesser schärfen

Im anschließenden Arbeitsschritt nutzt du Steine mit feineren Körnungen, welche sich zwischen 3000 bis satten 12000 bewegen. Dies dient dem Feinschliff und dem Polieren.

Der letzte Arbeitsschritt wird als finish bezeichnet, welches du durch verschiedenste Pasten absolvierst um das Rasiermesser schärfen abzuschließen.

In den vorangegangenen 5 Tipps haben wir dir gezeigt wie man ein Rasiermesser schleifen kann und wie du mit dieser Herausforderung umgehen solltest.

Bitte vergesse, egal ob du selbst Hand beim Rasiermesser schärfen anlegen willst, oder diese Aufgabe einem Profi überlässt nicht die Notwendige Pflege deines Messers. Bei längerer Nichtnutzung reicht hierzu ein Tropfen öl, um die Klinge deines Messers auch auf Dauer in Pflege zu halten. Eine genaue Pflegeanleitung findest du natürlich auch bei uns. Viel Erfolg beim Schärfen und viel Freude beim anschließenden Rasieren.

Leave a comment